newsletter bestellen

Verhinderung ausgereifter Angriffe

In Ihrem Unternehmen haben Sie sicher eine Firewall im Einsatz, die Ihr Netzwerk von Angriffen von außen schützt. Aber erkennt diese Firewall auch ausgefeilte Umgehungsmethoden?

 


AETs (advanced evasion techniques) sind solche Umgehungsmethoden, die Cyberkriminelle verwenden um unerkannt in Ihr Netzwerk zu gelangen. Durch die Kombination von Angriffen, die mehrere Protokollebenen verwenden, gelingt es diesen Verschleierungsmethoden Signatur- und verhaltensbezogene Schutzmaßnahmen zu überwinden.


Die Forcepoint Next Generation Firewall wendet fortschrittliche Analyseverfahren an, die speziell darauf ausgerichtet sind, diese Art von Angriffen zu erkennen. Aufbauend auf langjähriger Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist dies heute das einzige Netzwerksicherheitsgerät, das den Datenstrom vollkommen rekonstruiert und normalisiert, um Verschleierungsversuche konsequent aufzudecken.


Einen Bericht wie die Next Generation Firewall diese Methoden erkennt finden Sie hier.

Benötigen Sie weitere Informationen zur Forcepoint Next Generation Firewall?


Dann wenden Sie sich an uns unter 0921 150110 oder vertrieb(at)symbiose.com. Ihre ersten Ansprechpartner sind Nadja Häcker und Oliver Feulner.


news

Endlich ist sie verfügbar: Die intelligente Firewall von Forcepoint für die...

MEHR

Lebensraum für Insekten wird tagtäglich weniger, ihre Nahrungsquellen...

MEHR

Der Gemalto SafeNet Authentication Manager (SAM) wird eingestellt. Wenn Sie...

MEHR

IT-Sicherheitsmeldungen

Aktuelle CERT-Bund Kurzinfos

We protect sensitive data.
© 1995-2019 Software Symbiose Gesellschaft für Softwarelösungen und Managementsysteme mbH