newsletter bestellen

McAfee Threat Intelligence Exchange

McAfee Threat Intelligence Exchange optimiert die Erkennung von und Reaktion auf Bedrohungen, indem der Zeitraum zwischen dem Auftreten einer Malware und deren Eindämmung, der sich bisher über Tage, Wochen und sogar Monate erstrecken konnte, auf wenige Millisekunden verkürzt wird. Dieses gemeinschaftlich agierende System verarbeitet Bedrohungsanalysedaten in Echtzeit, sodass alle Endgeräte in Ihrem Unternehmen auch dann gut geschützt sind, wenn neue Bedrohungen auftauchen.


Umfassende Bedrohungsanalyse

 
Mit Threat Intelligence Exchange können Administratoren die umfassenden Bedrohungsanalysen von globalen Datenquellen wie McAfee Global Threat Intelligence (GTI) und Feeds von Drittanbietern leicht an ihre jeweiligen Umstände anpassen. Dabei stammen die lokalen Bedrohungsinformationen von Echtzeit- und Verlaufsdaten aus Endgeräten, Gateways und anderen Sicherheitskomponenten.

 
Sofortige Erkennung von hochentwickelten gezielten Angriffen

 
Über die Datenaustauschebene von McAfee können Sicherheitskomponenten dynamisch an McAfee Threat Intelligence Exchange teilnehmen. Gemeinsame Einblicke ermöglichen einen besseren Überblick über die Bedrohungen für eine Organisation. Angriffe werden über die Endgeräte, Gateways und anderen Sicherheitskomponenten erkannt, die gemeinsam Echtzeitüberwachung bieten.

 
Vorbeugender Schutz vor Bedrohungen  

 
Details über Bedrohungen, die aus Malware-Erkennungen an Endgeräten und Netzwerk-Gateways erfasst werden, lassen sich innerhalb von Millisekunden über die Datenaustauschebene an alle Sicherheitskomponenten verbreiten, damit sie sich vorbeugend vor neu erkannten Bedrohungen schützen können.


Hochmoderner Endgeräteschutz

 
Durch den Einsatz des VirusScan Enterprise Moduls bietet McAfee Threat Intelligence Exchange innovativen Endgeräteschutz. Dank konfigurierbarer Regeln trifft das Modul korrekte Entscheidungen zur Dateiausführung.
Dabei nutzt es die kombinierten Daten aus lokalen Endgerätekontexten (Datei, Prozess -und Umgebungsattribute) sowie die aktuell verfügbaren gesammelten Bedrohungsdaten.

 
Erhebliche Betriebskostensenkung, dank einfacher Integration

 
McAfee Data Exchange Layer wurde als offenes Framework konzipiert, sodass alle Sicherheitslösungen - auch Sicherheitsprodukte von Drittanbietern - dynamisch in das McAfee Threat Intelligence Exchange-Ökosystem eingebunden werden können. Dadurch reduzieren sich nicht nur Ihre Gesamtbetriebskosten, sondern Sie
können dank Sicherheitskomponenten, die jetzt vollständig miteinander kommunizieren, den Wert Ihrer Investitionen in vorhandene Sicherheitsprodukte und -lösungen besser nutzen.

 
Möchten Sie mehr Informationen über den McAfee Threat Intelligence Exchange?

 
Dann wenden Sie sich an uns unter 0921 150110 oder vertrieb(at)symbiose.com,
Ihre ersten Ansprechpartner sind Nadja Häcker und Oliver Feulner.


news

Endlich ist sie verfügbar: Die intelligente Firewall von Forcepoint für die...

MEHR

Lebensraum für Insekten wird tagtäglich weniger, ihre Nahrungsquellen...

MEHR

Der Gemalto SafeNet Authentication Manager (SAM) wird eingestellt. Wenn Sie...

MEHR

IT-Sicherheitsmeldungen

Aktuelle CERT-Bund Kurzinfos

We protect sensitive data.
© 1995-2019 Software Symbiose Gesellschaft für Softwarelösungen und Managementsysteme mbH